Sportverein Enge-Sande von 1959 e. V.
Sportverein Enge-Sande von 1959 e. V.

Wettbewerbe 2014

Waterkantcup in Joldelund

Tolles Ergebniss beim ersten Lauf zum Waterkantcup in Joldelund: Henrik gewinnt, Ute wird Zweite, Mareike sowie Festus teilen sich den dritten Platz

Föhr-Marathon

Ute Fanslau siegte bei den Frauen mit neuer Vereinsbestzeit. Eike Carstensen belegte den zweiten Platz. Björn Nahnsen und Thorge Thomsen belegten bei den Männern gemeinsam den ersten Platz, Sönke Plöhn wurde Dritter.

12. NOSPA Langenbergcross

Hamburg-Marathon

Die Mannschaft erreichte mit Henrik (2:39:27), Festus (2:49:39) und Thorge (2:49:42) den dritten Platz.
In der Landesbestenliste liegen sie damit vorne. Es ist Jahre her, dass ein Verein aus Schleswig-Holstein drei Läufer in einem Wettkampf unter 2:50 hatte. Henrik war schnellster Läufer aus Schleswig-Holstein, Festus fünfter und Thorge sechster. Auch Timo blieb mit einer Zeit von 2:58:09 unter drei Stunden. Auf dem Bild fehlt Thorsten Peter.

"Lauf zwischen den Meeren"

Beim Lauf zwischen den Meeren 2014 liefen viele Läufer des SV Enge-Sande für das "Lorenzen- Nissen-Bau-Team". Am Ende wurde es für sie ein 5. Platz von 700 Staffeln in einer Zeit von 5:51:17. Eine weitere Staffel startete als "SV Enge-Sande-Team". Mit einer Endzeit von 6:55:22 wurde es für diese Läufer ein guter 23. Platz. Unsere Frauen wurden 18. in der Frauenwertung in einer Zeit von 9:07:40.

Albert Bölke bezwingt den WieboLT

Der Läufer des SV Enge-Sande benötigte für die 320 Kilometer von Wiesbaden nach Bonn 88:00 Stunden und überquerte dabei 11700 Höhenmeter. Er belegte am Ende einen guten 22. Gesamtplatz. Nach dem Lauf hatte er Hunger, möchte nur noch schlafen und seine Füße verarzten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportverein Enge-Sande von 1959 e.V.